Hey Pierre!

Hier ein erfrischend positiver Bericht in der BZ über die Fasnachtsvorbereitungen einer Männerclique. Er lässt die letztjähirgen Ergüsse des Blatts zum Thema Fasnacht vergessen machen und zeichnet ein schönes Bild der Fasnachtsvorbereitungen, das wir nur an folgenden Stellen leicht korrigieren wollen:

  • Wir verzichten natürlich nicht prinzipiell auf cachierte Larven, wir setzen einfach die Zugsfigur möglichst nahe an der künstlerischen Vorlage um. Dies führt vielfach zu anderen Materialien oder Lösungen, schliesst aber eine cachierte Larve nicht prinzipiell aus.
  • Wir schneidern unsere Gossdym nicht selber (!), wir verlassen uns da auf spezialisierte Fachleute.
  • Zickenkrieg hatten wir auch schon.

Den Artikel gibts hier: Zuerst der Schraubenzieher, dann das Piccolo